14.06.2024 Pressemitteilungen

Kleine und große Ideen im Gewässerschutz umsetzen

Stiftung Gewässerschutz Weser-Ems stellt sich neu auf

Im Nordwesten. Wo engagierte Vereine, Initiativen oder Bürgerinnen und Bürger Maßnahmen und Projekte für den Gewässer- und Naturschutz umsetzen wollen, kann die Stiftung Gewässerschutz Weser-Ems zur Seite stehen. Seit 2009 initiiert und fördert die vom Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) in Brake gegründete Stiftung Projekte rund um die wertvolle Ressource Wasser. Vom Ökologisierungsprojekt an Fließgewässern oder Teichen über Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen bis hin zu öffentlichkeitswirksamen Wasserlehrpfaden und Schweinezüchtern, die zum Wasserschutz vor Nitrat den Gülleeintrag auf ihren Feldern einschränken, reichen die Beispielprojekte, die auf der Webseite www.stiftung-gewaesserschutz.de zu finden sind. Hier gibt es für Interessierte auch den Förderantrag, um ein eigenes Projekt vorzuschlagen.

„Sehr gerne fördern wir kleine und kleinste Projekte von Initiativen, die in ihrem direkten Umfeld etwas bewegen und sich vor allem mit der Umsetzung ihrer Ideen beschäftigen wollen und nicht mit langwierigen Förderverfahren“, erläutert Annette Groth. Sie ist Geschäftsführerin der Stiftung und Leiterin der Umweltbildung beim OOWV. „Wir begleiten rund um die Antragstellung und gerne im Projektverlauf. Wir stehen als Co-Finanzier des Eigenanteils für größere Projekte in öffentlichen Förderverfahren bereit und unterstützen auch hier in fachlich-inhaltlichen Fragen“, beschreibt sie das Engagement.

Pressemitteilung


Service

einfach Heimat – das Kundenportal Ihres OOWV. Hier können Sie schnell und übersichtlich:

  • - Zählerständer online eingeben
  • - Vertragsdaten verwalten
  • - exklusive Vorteile entdecken

Mehr Informationen unter einfach-heimat.de.

Veranstaltungen

Ihre Meinung ist gefragt

Langanhaltende Trockenperioden und Starkregen – diese klimatischen Herausforderungen gehen über Grenzen hinweg. Umso wichtiger ist es, auch grenzüberschreitend voneinander zu lernen. Das machen wir seit 2022 in Form von Betreiber- und Solidaritätspartnerschaften. Das Motto der Zusammenarbeit: einen globalen Blick für lokale Veränderungen entwickeln und auf Augenhöhe Wissen austauschen. Die Betreiberpartnerschaften werden durch Fördermittel finanziert. Um die Programme weiterentwickeln zu können, braucht es jedoch eine nachhaltige Finanzierung – und zu der gibt es derzeit eine Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Nehmen Sie hier teil!

Geschäftsbericht 2022

Der Geschäftsbericht 2022 ist erschienen. Die pdf-Datei ist hier abrufbar.

Veranstaltungen

TERMINÄNDERUNG! Klaus Decker in der Kaskade Diekmannshausen

Am 16. Juni wird das Museum Kaskade zur Bühne für den plattdeutschen Entertainer Klaus Decker in seiner Rolle als „Buur Decker“. Klaus Decker, der seit über 30 Jahren Theater spielt, präsentiert von 19 bis 21 Uhr sein neues Programm „Een plattdütsche Stünn mit Buur Decker“. Es umfasst eine Mischung aus altbekannten und neuen Döntjes, Lesungen plattdeutscher Veröffentlichungen und möglicherweise das ein oder andere Lied. Der plattdeutsche Abend bietet ein unterhaltsames Programm und die Möglichkeit, nach der Vorstellung mit Klaus „Buur“ Decker ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.