Abschlussveranstaltung 2017

Veranstaltung „Wasserwirtschaft im Wandel“ am 24.01.2017

Im Rahmen der Veranstaltung „Wasserwirtschaft im Wandel“ im Seminarhotel Kunzehof, Seefeld (Wesermarsch) wurden die Ergebnisse des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes „NAWAK - Entwicklung nachhaltiger Anpassungsstrategien für die Infrastrukturen der Wasserwirtschaft unter den Bedingungen des klimatischen und demographischen Wandels“ vorgestellt und eine  Diskussion  über die zukünftigen Herausforderungen für die Wasserwirtschaft geführt. Etwa 60 Interessierte waren der Einladung des OOWVs gefolgt.

Download-IconTeilnehmerliste

Die Präsentationen der Vortragenden können hier heruntergeladen werden: 

Download-IconVortrag Dr. Vincent Post (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)) – Salzwasserintrusion – eine globale Herausforderung

Download-IconVortrag Apl.-Prof. Dr. Helge Bormann (Jade Hochschule, Referat Forschung und Transfer) – Überblick über die aktuelle Forschung mit regionalem Bezug

Download-IconVortrag Prof. Dr. Michael Schirmer (Bremischer Deichverband am rechten Weserufer; Ehem. Universität Bremen)– Wasserwirtschaft und Küstenschutz: Regionale Beispiele für Klimaanpassung

Download-IconVortrag Godehard Hennies (Geschäftsführer des Wasserverbandstag e.V.) – Wasserverbände als Akteure im Klimawandel

Download-IconVortrag Uwe Sütering (OOWV, Abteilung Wasserbewirtschaftung / Rechte) - Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung

Download-IconVortrag Malte Eley (TU Braunschweig Leichtweiß-Institut für Wasserbau) - Von der Modellierung zum Planungsinstrument

Download-IconVortrag Jens Wolf (Verbundkoordinator, Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH) - NAWAK: Ziele, Strategien, Lösungsansätze

Nitrat

Nitrat (NO3-) ist eine Verbindung aus den lebenswichtigen Elementen Sauerstoff und Stickstoff; als Salz ist es leicht wasserlöslich und farblos.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen zum Thema Nitrat finden Sie hier.

Umweltbildung

Wir informieren auf spielerische Art und Weise über vorbeugenden Grundwasserschutz und zeigen, dass es dabei auf Teamwork ankommt.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen finden Sie hier.

Notfall

Im Notfall ist schnelles Benachrichtigen des OOWV wichtig – wir wissen, was zu tun ist.

Notfall-Hotline:

04401 6006