03.06.2024 Pressemitteilungen

Starkregen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Maßnahmen gegen extreme Niederschläge prüfen

Nordwesten. Die warme Jahreszeit brachte nicht nur in den vergangenen Jahren wolkenbruchartige Niederschläge. Der Blick nach Süddeutschland zeigt auch aktuell die Auswirkungen, die Starkregen entfalten kann. Nicht nur in urbanen Ballungszentren kann er schwere Schäden anrichten, er ist auch eine Bedrohung für Leib und Leben. Die hohe Niederschlagsmenge – mindestens 15 Liter pro Quadratmeter pro Stunde oder 20 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden – ist für den Boden schwer zu schlucken. Ist die Fläche noch dazu zu großen Teilen versiegelt und hat das Wasser keinen Raum, in den es sich ausbreiten und versickern kann, stehen schnell ganze Straßenzüge unter Wasser.

Pressemitteilung