24.06.2022 Pressemitteilungen

OOWV-Projekt „Hacke und Striegel“ setzt für Grundwasserschutz auf mechanische Unkrautbekämpfung

Das Übel an der Wurzel packen – so werden Spritzmittel reduziert

Wiefelstede. Unkräutern den Garaus machen und dabei zum Schutz des Grundwassers möglichst auf Herbizide verzichten – das kommt der Wunschvorstellung von Dr. Christina Aue und Dr. Johannes große Beilage schon recht nahe. Als Fachleute für Hydrochemie, Landwirtschaft und Boden arbeiten sie für den Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV). In dieser Funktion befürworten sie die mechanische Unkrautbekämpfung. Ein vielversprechendes Projekt mit dem Titel „Hacke und Striegel“ ist seit 2020 am Start. Die neueste Hackmaschine ist nun im Wasserschutzgebiet in Wiefelstede zum Einsatz gekommen. In der Nähe befindet sich das Wasserwerk Nethen des OOWV.

Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.