Grundwasserschutz - Kooperation mit der Landwirtschaft

Seit 1993 wird in Niedersachsens Wasserschutzgebieten über den „kooperativen Gewässerschutz“ erfolgreich Grundwasserschutz praktiziert: Landwirte nutzen die kostenlose Wasserschutzberatung und optimieren ihre Bewirtschaftungsweise über die Umsetzung von „Freiwilligen Vereinbarungen“. Für den Mehraufwand bekommen sie eine finanzielle Entschädigung. Die Mittel werden aus der Wasserentnahmegebühr des Landes Niedersachsen bereitgestellt. 

Wenn Sie Flächen im Wasserschutzgebiet landwirtschaftlich oder gartenbaulich nutzen und Interesse an Freiwilligen Vereinbarungen oder an Beratungen zu Düngung und Pflanzenbau im Sinne des vorsorgenden Grundwasserschutzes haben, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige/n Wasserschutzberater/in. Die Liste finden Sie unten. Die Beratung ist kostenlos.

 

Indirekteinleiter

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unseren Fachbereich Indirekteinleiterüberwachung in Oldenburg: 

Tel.: 0441 40837-611 
Fax: 0441 40837-623

Standrohrvermietung

Ein Standrohr wird häufig zu Veranstaltungen und Baustellen, bei denen viel Wasser benötigt wird, angemietet.


Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen zur Standrohrvermietung finden Sie hier.